Mit FTI Reisen im Winter ab dem Flughafen Saarbrücken auf die Kanaren und in die Türkei
Buchen Sie jetzt Ihren Winterurlaub über www.fti.de , www.sonnenklar.tv oder bei allen Reisebüros vor Ort

Neben dem Fokus auf Ziele wie Ägypten, dem Orient und der Karibik weiß FTI im Winter auch mit den Kanaren sowie den Mittelmeerländern zu begeistern. Zur Wahl steht eine breite Palette an Winterhotels, veredelt mit teils neuen Häusern, Rundreisen und exklusiven Flügen.Wer die Winterkälte hierzulande gegen Sonne, Strand und Meer eintauschen will, findet bei FTI eine breite Auswahl für seine Winterfluchten. Klassisch bieten sich zum Beispiel die Kanaren an, wo der Veranstalter mit Hotelnews aus den eigenen Reihen und Extra-Flügen ausschließlich für seine Gäste aufwartet. Auch rund um das Mittelmeer sorgt der Experte für eine bunte Bandbreite und setzt mit Entspannung, Wellness, Erholung und Kultur seine Schwerpunkte. Als besonderen Geheimtipp empfiehlt der Spezialist Montenegro. „Bei milden Temperaturen lässt sich die landschaftliche Vielfalt Montenegros wunderbar entdecken“, weiß FTI Group CEO Ralph Schiller. „Die Mischung aus Fjorden am Mittelmeer, Nationalparks im bergigen Hinterland, verträumten Orten und dem mediterranen Flair machen das Erlebnis einzigartig. Ein wunderbarer Tipp für Aktive und Kulturbegeisterte, die eine besondere Alternative zum reinen Winterbadeurlaub suchen.“

Kanaren: Überwinter-Paket aus neuen LABRANDA Resorts und Zusatzflügen

Ab Flughafen Saarbrücken im Winter 2021/22 mit Corendon einmal die Woche nach Fuerteventura und einmal die Woche nach Gran Canaria

Für eine Auszeit auf den Kanaren finden Fernwehsüchtige bei FTI knapp 500 Unterkünfte zur Auswahl. Neu dabei sind auf Teneriffa das LABRANDA Suites Costa Adeje und auf Gran Canaria das LABRANDA Costa Mogán. Beide Häuser überzeugen mit einem modernen Design und setzen neue Standards für die Ansprüche an das Look & Feel des Urlaubserlebnisses in den LABRANDA Hotels & Resorts. Um Gran Canaria ebenso wie Fuerteventura auch über die Wintermonate optimal zu erreichen, ergänzt der Veranstalter die Kanaren-Verbindungen des Marktes, etwa von Condor, Corendon, Eurowings, Sundair oder TUIfly, bereits ab September 2021 um exklusive Flüge mit European Air Charter. Sie starten je einmal wöchentlich ab Düsseldorf und Leipzig. Allein auf Gran Canaria und Fuerteventura stehen FTI-Gästen in der Wintersaison rund 100 Hotels zur Auswahl, darunter beliebte Häuser wie das Don Gregory by Dunas, das Gran Canaria Princess, das Lopesan Costa Leoneras Resort & Spa, das Xq El Palacete oder das Iberostar Selection Fuerteventura Palace.

Türkische Riviera: Breites Programm aus rund 300 Hotels in der Wintersaison

Ab Flughafen Saarbrücken drei mal die Woche im Winter nach Antalya (Türkei) , zwei mal die Woche mit Corendon Airlines sowie einmal die Woche mit Sun Express

Mit rund 250 Resorts an der Türkischen Riviera eröffnet FTI seinen Gästen eine breite Angebotsauswahl – eine der größten am Markt – um der kalten Jahreszeit in angenehm mildes Gefilde zu entfliehen. Dabei hält der Veranstalter an der Zusammenarbeit mit renommierten Ketten wie Delphin, Limak, Rixos oder der Stone Gruppe fest. Durchgängig über die ganze Wintersaison steht Urlaubern das Aquaworld Belek by MP Hotels zur Verfügung, das mit über 772 Zimmern und fünf Restaurants für eine vielfältige Mischung aus Erholung und Genuss steht. Mit Flugpartnern wie SunExpress, Pegasus, Corendon oder Turkish Airlines ist die Türkei als eines der liebsten Urlaubsziele der Deutschen auch im Winter gut erreichbar. FTI-Gästen stehen täglich Nonstop-Verbindungen ab Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, Leipzig, München, Münster-Osnabrück, Nürnberg und Stuttgart  nach Antalya zur Verfügung. Für Kenner bietet der Veranstalter darüber hinaus auch knapp 40 Hotels entlang der Türkischen Ägäis zum Überwintern an, darunter zum Beispiel das Charisma de Luxe oder das Hotel Korumar de Luxe, beide in Izmir.

Montenegro: Exklusive Winterflüge nach Tivat für luxuriöse Erholung und Rundreisen
Als Geheimtipp für den Winterurlaub 2021/22 bringt Spezialist FTI Montenegro ins Rennen. Das kleine Mittelmeerland, das unweit Dubrovnik an Kroatien anschließt und mit der Fjordähnlichen Bucht von Kotor, den Nationalparks und dem Skutariesee eine beeindruckende Naturkulisse bietet, erschließt der Veranstalter erstmals auch im Winter. An das Küstentstädtchen Tivat werden exklusiv für FTI-Gäste wöchentlich Nonstopflüge ab München, Düsseldorf und Leipzig angebunden, sodass eine bequeme, kurze Anreise garantiert ist. Vor Ort heißen insgesamt rund 15 Hotels im FTI Programm Winterbesucher willkommen. Dabei begrüßt das The Chedi Luštica Bay Urlauber erstmals in der Wintersaison und verwöhnt mit höchstem Fünf-Sterne-Service, großem Spa und exklusivem Ambiente. Unternehmungslustigen steht ein vielfältiges Rundreise-Programm zur Auswahl. Neu ist beispielsweise die „Vier Länder Unesco Erlebnisreise“ von Montenegro über Kroatien, Bosnien-Herzegovina bis nach Albanien mit Besuch der vier UNESCO Kulturerbe-Highlights Kotor, Dubrovnik, Mostar und Shköder sowie Übernachtung unter anderem im The Chedi Luštica Bay.

Marokko & Tunesien: Kombi-Urlaub aus Strand und 1.001-Nacht-Erlebnis
Dem besonderen Flair aus französisch-arabischem Kulturmix, spektakulärer Landschaft und schier endlosen Stränden können Urlauber in Marokko nachspüren. FTI stellt ein buntes Kaleidoskop aus Riads, Resorts und Rundreisen für den Winter bereit, darunter rund 160 Hotels in Marrakesch, Agadir, Essaouira, Taghazout und Casablanca. Ganz neu im Gepäck des Veranstalters ist eine achttägige Erlebnisreise, die Marrakesch und Agadir mit ihren regionalen Highlights kombiniert. Fans des Wassersports haben das einstige Fischerdorf Taghazout längst als hippes Bade- und Surf-Mekka für sich entdeckt. Perfekte Entspannung finden Gäste dabei in vielen neuen Hotels im Luxussegment, darunter das Fairmont Taghazout Bay, das im Juli seine Pforten öffnet und eine Vielfalt an Gourmet-Restaurants, Bars sowie Spa-Bereich bereithält. Für Urlauber, die die Strände, Golfplätze und Kultur-Highlights Tunesiens entdecken möchten, reserviert der Profi Kapazitäten auf den Flügen jeweils samstags von Nouvelair und Tunisair ab Frankfurt, München, Hannover, Hamburg, Berlin, Stuttgart und Düsseldorf nach Monastir sowie ab Frankfurt, München, Stuttgart und Düsseldorf nach Djerba. Insgesamt etwa 85 Häuser warten im der Wintersaison darauf, FTI-Gäste begrüßen zu dürfen.

Malta & Zypern: Inselflair mit Wellness- und Kulturerlebnis im Fokus
Die beiden Mittelmeerländer Malta und Zypern empfehlen sich im Winter Gästen, die aktiv oder kultur-interessiert sind und sich verwöhnen lassen wollen. Auf Malta bieten sich Spritztouren über die Hauptinsel an, was für Unternehmungslustige zum Beispiel auch im Tuk Tuk möglich ist. Kulturell macht Malta Reisenden mit der als Welterbestätte ausgezeichneten Altstadt von Valletta, der „Stillen Stadt“ Medina und den Ausgrabungsstätten aus der Steinzeit vielfältige Angebote, während sich die Nachbarinsel Gozo mit ihren Wanderwegen entlang Klippen, kleinen Dörfern und Salzsalinen an Spaziergänger und Sportler richtet. Für Entspannung nach den Tagesunternehmungen sorgt das neue Elysium Spa im LABRANDA Riviera Resort & Spa. Gäste genießen hier eine neue Wellness-Area mit Hydro-Pool, Hammam, großer finnischer Sauna, Dampfbad, Eis- und Ruheraum, Anwendungsräumen mit Markenprodukten von Elemis, Thalion und La Cremierie sowie einer Detox-Bar. Für mehr Privatsphäre sorgt ein neuer VIP Room mit eigener Sauna, Jacuzzi, Paar-Massageliegen und eigenem Outdoorbereich. Auf Zypern erweitert der Veranstalter sein Repertoire an Häusern im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich. Neu sind zum Beispiel das moderne Beachhotel Radisson Beach Resort Larnaca oder in Aya Napa das neue Chrysomare Beach Hotel sowie das Amarande, die alle den Winter über durchgehend geöffnet sind. Baden ist aufgrund der besonderen Strömungsverhält-nisse des Mittelmeeres rund um Zypern noch bis in den Dezember hinein möglich, sodass sich selbst Ski-Abenteuer im hohen Trodos-Gebirge mit Golf, Strandurlaub und Wellness verknüpfen lassen.

Golf by FTI: Acht Zielgebiete zur Saisonverlängerung von A wie Ägpyten bis Z wie Zypern
Wenn sich für Golfer in Deutschland die Saison dem Ende entgegen neigt, bieten viele Urlaubsländer die Möglichkeit in die Verlängerung zu gehen. Mit GOLF by FTI liefert der Veranstalter mit Angeboten speziell für Golfer in Marokko, Ägypten, der Türkei, Spanien mit den Kanaren und den Balearen, den Emiraten, Tunesien, Zypern und Portugal eine breite Auswahl, um sich am Hole-in-one zu versuchen. Speziell in Spanien und den Emiraten erweitert der Profi dabei seine Unlimited Golf Pakete, bei denen Spieler im Rahmen ihres Aufenthalts so oft aufs Grün können, wie sie möchten, und der Verbesserung des Handicaps nichts im Wege steht.

Städte: Breite Vielfalt an Unterkünften für mehr Komfort und Privatsphäre
In seinem Städtereisen-Programm hat der Veranstalter sein Kontingent an Hotels um rund 50 neue Unterkünfte – größtenteils in Deutschland – erweitert. So verweist das trendige Designhotel „the niu Bricks“ in Hamburg auf die roten Backsteinfassaden der Elbmetropole, während in Bremen das „the niu Crusoe“ den historischen Kontext zu Daniel Defoes berühmtem Seefahrer-Roman herstellt. Aber auch in anderen europäischen Destinationen hat FTI mit schicken Unterkünften aufgestockt, zum Beispiel in den Niederlanden mit dem „nhow Rotterdam“, das am Wilhelmina Pier direkt am Wasser liegt, oder in Ungarn mit dem mondänen Prestige Hotel Budapest in einem historischen Gebäude im Herzen der Stadt, welches mit Michelin-Stern-gekrönter Küche aufwartet. Erstmals offeriert der Anbieter auch Serviced Apartments, die bislang überwiegend bei Geschäftsreisenden beliebt waren, in Wien, Kopenhagen und Amsterdam. Durch die gesteigerte Nachfrage für mehr Individualität kommt FTI damit Urlaubern entgegen, die bei ihrem Citytrip in großzügigen Wohn-Apartments mehr Privatsphäre genießen, dabei aber auf den Komfort eines Hotels nicht verzichten wollen. Das Zoku Vienna etwa, das sich – nahe des Praters unweit des Museums Hundertwasser gelegen – als hipper Ausgangspunkt für Kulturinteressierte eignet, besticht durch stilvoll designe Lofts mit voll ausgestatteter Küche. Daneben bietet es im siebten Stock ein Rooftop Restaurant, das von Frühstück bis Abendessen und Takeaway-Option keine Wünsche offen lässt.

(lifePR) (München, )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit Absenden Ihres Kommentares zu diesem Beitrag stimmen Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen zu.