Die Gespräche zur Rettung des 178 jährigen Reiseveranstalters gestern sind gescheitert. Der Reiseveranstalter Thomas Cook konnte nicht die 200 Millionen Pfund auftreiben um den Betrieb aufrecht zu halten. Thomas Cook hat laut Ihrer Webseite bereits Insolvenz vor dem Gericht angemeldet. Der Flugbetrieb wurde in Großbritannien mit sofortiger Wirkung eingestellt, teilte die britische Luftfahrtbehörde CAA am Morgen mit.

Der Konzern beschäftigt weltweit etwa 21.000 Mitarbeiter. Rund 600.000 Reisende sind weltweit von der Insolvenz betroffen. 

Der Ferienflieger Condor, ein Tochterunternehmen, versicherte kurz nach Bekanntwerden der Insolvenzpläne, dass der Flugbetrieb weitergehe. “Condor Flüge werden weiterhin durchgeführt, obwohl die Muttergesellschaft Thomas Cook Group plc Insolvenz eingereicht hat”, heißt es in einer Mitteilung vom frühen Montagmorgen. “Um Liquiditätsengpässe bei Condor zu verhindern, wurde ein staatlich verbürgter Überbrückungskredit beantragt. Dieser wird derzeit von der Bundesregierung geprüft”, heißt es. 

Die deutschen Töchter Öger Tours, Neckermann Reisen, Bucher etc. haben den Verkauf von Reisen gestoppt. “Das Unternehmen lotet derzeit letzte Optionen aus”, hieß es weiter. Sollten diese Optionen scheitern, sehe sich die Geschäftsführung gezwungen, auch für die Thomas Cook GmbH und weitere Gesellschaften Insolvenz zu beantragen.  

Quelle: aero.de

Update 24.09.19 23:18

Die Condor Flugdienst GmbH hat heute von der Bundesregierung und der hessischen Landesregierung die Zusage über eine Bürgschaft für einen sechsmonatigen Überbrückungskredit in Höhe von 380 Millionen Euro erhalten.

Der Flugbetrieb der Condor läuft wie geplant weiter!

3 thoughts on “Thomas Cook ist insolvent- Condor fliegt weiter (Update)”

  1. Ich bin verunsichert ob ich mein Flug nach Mallorca mit Eurowings antreten kann am Wochenende? Wir haben über Bucher gebucht und ab Saarbrücken. Findet unser Flug statt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.