Seit dem 1.Juni  geht es ab dem Flughafen Saarbrücken wieder in die Urlaubsdestinationen. Ein Airbus A320 der Fluggesellschaft SmartLynx, die im Vollcharter für TUI Deutschland fliegt, startete in den frühen Morgenstunden nach Palma de Mallorca. Bei ihrer Rückkunft zur Mittagszeit wurde das Flugzeug mit der traditionellen Taufe durch die Flughafenfeuerwehr empfangen.

Flughafen-Geschäftsführer Thomas Schuck begrüßte die Crew des Airbus persönlich. „Der Anfang ist gemacht! Wir freuen uns, dass es jetzt endlich wieder von Saarbrücken aus in die sonnigen Urlaubsregionen geht“, so Schuck.

Jürgen Barke, Staatssekretär im saarländischen Wirtschaftsministerium und Aufsichtsratsvorsitzenden der Flug-Hafen-Saarland GmbH, freut sich, den SaarländerInnen auch in diesem Sommer einen sehr attraktiven Flugplan anbieten zu können. „Wir sind noch nicht komplett zurück – aber wir sind gerade heute einen großen Schritt in Richtung Normalität gegangen. Mit den entsprechenden Hygienekonzepten, Testkapazitäten und flexiblen Umbuchungsoptionen steht einem unbeschwerten Urlaub nichts im Wege. Ich freue mich, dass TUI sein langjähriges Engagement am Flughafen Saarbücken auch in allgemein schwierigen Zeiten fortsetzt.“
Bis zum Saisonende im Oktober bietet TUI ihren Gästen aus dem Südwesten Flüge nach Spanien und Griechenland an. Neben täglichen Flügen nach Mallorca stehen die griechischen Inseln Kreta, Kos und Rhodos sowie die Kanarischen Inseln Gran Canaria und Fuerteventura auf dem Programm. Der Airbus A320 mit 180 Sitzplätzen der Fluggesellschaft SmartLynx Airlines, die die Strecken im Auftrag der TUI bedient, ist am SCN stationiert. Mallorca gehört dabei nach wie vor zu den beliebtesten Reisezielen deutscher TUI-Gäste. Unter den rund 900 Hotels ist für jeden Geschmack etwas dabei.

 

SmartLynx Airlines ist eine in der EU ansässige Fluggesellschaft mit Hauptsitz in Riga (Lettland) mit 30 Flugzeugen der Airbus Familie und 3,6 Millionen Passagieren in 2019. Zur Erstflugzeremonie waren auch die beiden Vertreter der Airline, Oliver Pawel, SmartLynx Country Manager Germany und Jan Limbach, SmartLynx PR Vertreter Germany erschienen.  „Wir erfüllen die höchsten internationalen Qualitätsstandards IOSA und EASA. Zudem sind wir Mitglied der EASA Covid-Vereinbarung, um auch im Sommer 2021 ein sicheres Fliegen zu ermöglichen“, betont Oliver Pawel. „Zudem wollen wir mit modernstem Online Check-in, deutschsprachigem Personal und Komfort an Bord auch anspruchsvolle Passagiere an Bord willkommen heißen.“

Der Flughafen ist gut auf die pandemiebedingten Umstände vorbereitet. „Die Übersichtlichkeit am SCN erleichtert nicht nur die Orientierung für die Reisenden, sondern garantiert auch sehr hohe Hygiene und Sicherheitsbedingungen“, versichert Thomas Schuck. „Gleichwohl läuft das Ein- und Auschecken für die Fluggäste ohne nennenswerte Verzögerungen ab, wie das vergangene Jahr gezeigt hat.“ Der sehr hohe Hygienestandard beinhaltet Desinfektionsspender, Plexiglasschutz an den Check-In-Schaltern, der Bordkartenkontrolle und an den Gates. Die MitarbeiterInnen sind mit den vorgeschriebenen medizinischen Masken ausgestattet. Die Beschilderung und die Wegeführung kann man als vorbildlich bezeichnen.

Bildquelle:

  • csm_Smartlynx_Begruessung_210601_f669a335aa: SCN Airport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit Absenden Ihres Kommentares zu diesem Beitrag stimmen Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen zu.