SmartLynx setzt auf Wachstum in Deutschland – die Airline fliegt Vollcharter zu die beliebtesten touristischen Ziele rund um das Mittelmeer und Kanarischen Inseln

SmartLynx Airlines wird im Vollcharter für TUI Deutschland und Involatus tätig sein. Ab Sommer 2021 fliegt SmartLynx Airlines für TUI Deutschland von den Flughäfen Basel/Mulhouse und Saarbrücken zu touristischen Zielen rund um das Mittelmeer und die Kanarischen Inseln sowie nach Gran Canaria.
Deutschland von den Flughäfen Basel/Mulhouse und Saarbrücken sowie nach Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa für Involatus ab Herbst 2021 von verschiedenen deutschen Flughäfen aus, teilte die Airline angekündigt.
SmartLynx ist einer der führenden Charter- und ACMI-Anbieter in Europa und kann mit diesem Abschluss seine Wachstumspläne in Deutschland untermauern.
Wachstumspläne in Deutschland mit dem Abschluss dieser Vollcharterverträge.
“Gerade in einem schwierigen Marktumfeld ist es wichtig, mit verlässlichen Partnern zu wachsen”,” unterstreicht Žygimantas Surintas, CEO von SmartLynx. Ihm zufolge ist das Wachstum der Airline in Deutschland ein wichtiger Baustein, um seine Sichtbarkeit weiter auszubauen. “Mit TUI Deutschland und Involatus haben wir für die kommende Saison zwei starke Partner gefunden, die in der Lage sind, ihr Flugprogramm auch in schwierigen Zeiten zum Erfolg zu führen.”

Oliver Pawel, SmartLynx Country Manager Deutschland, sagt über den Einstieg in das touristische Geschäft: “Wir sind uns sicher, dass wir mit SmartLynx in Deutschland überzeugen können. Die baltische Fluggesellschaft ist zeichnet sich durch hohe Sicherheitsstandards und hohe Anforderungen an ihre Piloten und Crewmitglieder aus. Diese macht SmartLynx zum optimalen Produkt für den preissensiblen Tourismusmarkt.”

Laut Pawel bietet die Airline auch eine einfach zu bedienende Buchungsplattform, auf der zusätzliche Zusatzleistungen wie Sitzplätze, zusätzliches Gepäck oder sogar Sportgeräte mit wenigen Klicks gebucht werden können. Klicks gebucht werden können. Mit Blick auf weitere Expansionspläne fügt der Country Manager hinzu: “Wir hoffen, dass wir unser unser Geschäft in Deutschland mit zusätzlichen Reiseveranstaltern weiter auszubauen.”
Um den Wachstumskurs auf dem deutschen Markt zu unterstreichen, setzt SmartLynx Airlines auch auf eine Kooperation mit dem Expressdienstleister DHL. Ab sofort fliegt die Airline Luftfracht von Leipzig in die ganze Welt. “Durch die Unterstützung des Frachtdienstleisters DHL mit zwei Frachtflugzeugen Frachtflugzeugen unterstützen, ermöglichen wir unserem Partner, auf die wachsende Nachfrage nach Luftfracht zu reagieren”, sagt SmartLynx-CEO Surintas. Ihm zufolge sind die beiden A321 die technologisch fortschrittlichsten
und umweltfreundlichsten Flugzeuge in ihrer Klasse.

 

Über SmartLynx Fluggesellschaften
https://www.smartlynx.aero/de

SmartLynx Airlines (ICAO: SLX) ist eine in der EU ansässige Fluggesellschaft mit Hauptsitz in Riga, Lettland, und zwei Tochtergesellschaften in Estland und Malta. Gegründet 1992 als LatCharter, wurde sie 2008 in SmartLyn Fluggesellschaften im Jahr 2008 umbenannt. Heute ist SmartLynx Teil der internationalen Avia Solutions Group (https://aviasg.com/) und ist spezialisiert auf das Angebot von Full-Lease Aircraft-Crew-Maintenance-Insurance (ACMI) Dienstleistungen, Vollcharter und Luftfracht. Im Jahr 2019 beförderte der SmartLynx bereits 3,5 Mio. Passagiere.
Als EU-Airline erfüllt SmartLynx die internationalen Qualitätsstandards IOSA und EASA. Unter Darüber hinaus ist SmartLynx Airlines Mitglied des EASA Covid-Abkommens, um einen sicheren Flugbetrieb im 2021.
Im Sommer 2021 wird SmartLynx eine Flotte von 22 Flugzeugen der A320-Familie (Kurzstrecke und Mittelstrecke) und 3 Flugzeuge der A330-Familie (Langstrecke) betreiben. SmartLynx war in der Vergangenheit für namhafte Fluggesellschaften (z.B. Easyjet oder Condor) tätig und fliegt derzeit für führende Reiseveranstalter sowie Frachtdienstleister. SmartLynx operiert derzeit mit rund 600 Piloten, Kabinenpersonal und Verwaltungspersonal.
Für TUI Deutschland wird SmartLynx im Sommer 2021 die Flughäfen Saarbrücken (SCN) und (BSL) bedienen mit je einem Airbus A320 mit 180 Sitzen bedienen. Für Involatus fliegt die Airline im Herbst mit insgesamt 3 Airbus A32

 

Bildquelle:

  • smartlynx_airplane-0-0-0-0-1618312109: SmartLynx Airlines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit Absenden Ihres Kommentares zu diesem Beitrag stimmen Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen zu.