Die Zukunft der Fluggesellschaften der Thomas Cook Gruppe, zu denen auch Condor gehört, steht weiter in den Sternen. Der Reiseveranstalter Thomas Cook befindet sich derzeit mit Gläubigern und Anteilseignern in finalen Gesprächen über eine Geldspritze. Als sicher gilt bereits, das die Fluggesellschaften des Veranstalters abgespalten werden sollen und an die Bank übergehen sollen. Was dies konkret heißt ist unklar. 

Für die deutsche Ferienfluggesellschaft Condor gibt es nun offenbar eine weitere Option, wie aus einem Medienbericht hervorgeht. Wie die Zeitung Handelsblatt unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, finden zwischen dem Ferienkonzern TUI und Condor Gespräche statt. Dabei soll es um die Schaffung einer unabhängigen Ferienfluggesellschaft gehen. TUIfly würde also aus der Bilanz von TUI verschwinden, und gemeinsam mit Condor zu einem neuen Anbieter werden. Ähnliche Pläne gab es seitens TUI bereits kurz vor dem Aus mit Air Berlin. Damals ging es um eine Fusion mit “Niki”. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.