Posted on

German Airways wächst und erweitert die Flotte um vier weitere Embraer E190 Jets

German Airways baut ihre Flotte weiter aus. Vier weitere Embraer E190 LR werden den Flugzeugpark verstärken. Die Flugzeuge ergänzen die bereits bestehende Flotte von fünf Maschinen diesen Typs, die die zweitälteste deutsche Fluggesellschaft bereits betreibt. Von den vier neuen Flugzeugen werden drei noch in diesem Jahr ausgeliefert, eine im kommenden Jahr 2023.

German Airways vermietet die Flugzeuge vor allem an andere Airlines im Wetlease samt Crews. Auch Sportclubs, Reiseveranstalter oder Unternehmen greifen gern auf die 100sitzigen Flugzeuge für Aufträge im Chartergeschäft zurück.

Maren Wolters, Geschäftsführerin von German Airways, sagte am Freitag: „Wir erwarten den Aufschwung in unserer Branche und sehen einen großen Bedarf für unsere 100-sitzigen Jets. Wir können dabei im Markt von dem exzellenten Ruf profitieren, den wir uns auch in der Krise hart erarbeitet haben: Wir sind als sehr zuverlässiger und vor allem flexibler kundenorientierter Dienstleister mit großem Know-how in der Branche bekannt.“

Die zweistrahlige E190 des brasilianischen Herstellers Embraer hatte ihren Erstflug im Februar 2004 und wurde im August 2005 zertifiziert. Die erste Auslieferung an den Erstkunden JetBlue war Mitte September 2005. In der als sehr treibstoffeffizient bekannten Embraer 190 haben – je nach Bestuhlung – zwischen 98 und 118 Passagiere Platz. Bis Ende 2020 wurden 565 von 568 bestellten Embraer 190 ausgeliefert. Lange Zeit waren die Embraer-Regional-Jets praktisch konkurrenzlos.

Quelle: Presse German Airways

Bildquelle:

  • German Airways Maschine: © Raimond Spekking / Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit Absenden Ihres Kommentares zu diesem Beitrag stimmen Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen zu.