Posted on

EASA-Zertifizierung bestätigt uneingeschränkte Sicherheit

Der Flughafen Saarbrücken hat vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
als der zuständigen Luftfahrtbehörde des Saarlandes das angeforderte Flugplatzzeugnis (Nr.:
DE – SL – 001) in Übereinstimmung mit der EU-Verordnung Nr. 139/2014 erhalten. Die
Urkunde ermächtigt die Flug-Hafen-Saarland GmbH den Flughafen Saarbrücken (SCN) ohne
Befristung zu betreiben. Sie datiert vom 19.12.2017.

Damit bestätigt die von Der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) durchgeführte
Zertifizierung die uneingeschränkte Sicherheit des Flughafens Saarbrücken.
Hintergrund ist, dass die EU-Kommission die EASA (European Aviation Safety Agency)
beauftragt hatte, einheitliche und verbindliche Vorgaben bezüglich Sicherheit in der
europäischen Luftfahrt zu entwickeln. Zu diesem Zweck hat die Kommission in der EUVerordnung
Nr. 139/2014 die Vorgaben zur Gestaltung der Prozesse für technische Anlagen
sowie für die betriebliche Organisation von Flughäfen auf einen einheitlichen Standard
festgelegt. Das Ziel ist, die Sicherheit an den Flughäfen einheitlich zu gewährleisten.
Geprüft wurde nach einem Katalog, der bis zu 3.500 Kriterien aus den Bereichen
Infrastruktur, Betrieb und Organisation umfasst, wie zum Beispiel die Befeuerung oder
Markierung der Start- und Landebahn, den Einsatz der Feuerwehr, die Zustandskontrolle der
Anlagen oder auch den Winterdienst.

Die Erteilung des Flughafenzeugnisses beinhaltet insgesamt 14 Abweichungen von den oben
genannten Zulassungsspezifikationen. Teilweise wurden die Abweichungen bereits
abgearbeitet, wie zum Beispiel die Farbgebung der Hauptkennleuchten am „Follow-MeFahrzeug“,
teilweise werden sie im Rahmen von ohnehin vorgesehenen Arbeiten erledigt
wie zum Beispiel die Erneuerung der Start- und Landebahnrandfeuer, des
Windrichtungsanzeigers, des Zielhaltepunktes- und Aufsetzzonenmarkierung oder die
Einebnung der Seitenstreifen an der Start- und Landebahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit Absenden Ihres Kommentares zu diesem Beitrag stimmen Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen zu.