Pressetext Flughafen Saarbrücken vom 21.02.2020:

Am Flughafen Saarbrücken ist seit dem 1. Januar 2020 eine neue Airline im Einsatz: Die DAT hat die Strecke nach Berlin übernommen und fliegt bis zu drei Mal täglich in die Bundeshauptstadt. Dabei kommt ein Flugzeug vom Typ ATR 72-600 mit 72 Sitzplätzen zum Einsatz, das in Saarbrücken stationiert ist. Am heutigen Dienstagmorgen wurde das Flugzeug aus Berlin mit einer feierlichen Zeremonie offiziell begrüßt. Anwesend waren neben der Flughafengeschäftsführung auch der SCN-Aufsichtsratsvorsitzende und Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Jürgen Barke, sowie die DAT-Inhaber Jesper und Robert Rungholm.

„Die Berlin-Verbindung ist und bleibt enorm wichtig für den Flughafen Saarbrücken“, so der SCN-Aufsichtsratsvorsitzende, Staatssekretär Jürgen Barke. „Mit einer stabilen Verbindung in die Hauptstadt schaffen wir es, dass der Flughafen als wichtige Infrastruktureinrichtung des Landes erhalten bleiben kann. Wir sind stolz darauf, dass wir den Saarländerinnen und Saarländern sowie den Menschen in der Großregion einen Flughafen mit kurzen Wegen und viel Komfort zu attraktiven Flugzielen anbieten können.“

Die dänische Airline DAT ist ein familiengeführtes Unternehmen mit Sitz in Vamdrup, Dänemark. Die Airline befördert jährlich mehr als eine Million Passagiere. Saarbrücken – Berlin ist die erste Flugstrecke der DAT in Deutschland. Die Airline besteht seit 30 Jahren und befördert seit 2002 auch Passagiere, vor allem in Nordeuropa. Das Unternehmen gilt in der Branche als sehr zuverlässig und wirbt mit einer sehr hohen Pünktlichkeit und Zufriedenheit der Passagiere.

Die Flotte besteht aus 22 Flugzeugen der Typen Airbus A320, MD 82/83 und aus der ATR-Familie (Avions de Transport Régional). DAT betreibt ein eigenes Projekt zur Aufforstung von Mangrovenwald und ist daher CO2-neutral. So fliegt auch die in Saarbrücken eingesetzte ATR 72-600 deutlich emissionsärmer als andere vergleichbare Flugzeuge.

„Die Übernahme dieser Strecke war eine sehr kurzfristige Entscheidung und eine sehr große Herausforderung,“ so Jesper Rungholm, CEO/Captain der DAT. „Die außerordentliche Unterstützung aller Beteiligten am SCN Airport hat es jedoch möglich gemacht, dass diese Aufgabe erfolgreich gemeistert wurde. Wir sind sehr zufrieden mit dem Start und freuen uns, viele neue Passagiere im Jahr 2020 auf der Strecke mit uns begrüßen zu dürfen. Mit unserem Kooperationspartner SCN Airport sind wir fest davon überzeugt, die Route zu einer erfolgreichen und verlässlichen Verbindung zur Hauptstadt zu formen.” Auch Flughafengeschäftsführer Thomas Schuck lobt die Zusammenarbeit. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir die wichtige Berlin-Verbindung ohne zeitliche Unterbrechung mit einem profilierten Partner zu attraktiven Preisen fortführen können,“ so Schuck. „Dass dies möglich war, ist zu einem guten Stück der Einsatzbereitschaft und Flexibilität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unserem Airport zu verdanken. Nur durch vorbildliches Teamwork war diese Leistung möglich.“

Im Terminal des Flughafens Saarbrücken wurde zudem ein DAT-Servicebüro eingerichtet. Die Mitarbeiter des Büros betreuen von hier aus Firmen, Reisebüros, Einzelkunden und auch Gruppenreisen.

Tickets sind schon ab 59€ für die einfache Strecke buchbar. Von montags bis freitags erfolgen die Flüge drei Mal täglich, samstags einmal täglich und sonntags zwei Mal täglich.
Die geplanten Abflüge ab Saarbrücken sind montags bis freitags ab Saarbrücken um 6:25 Uhr, um 13:40 Uhr und 18:10 Uhr. Samstags erfolgt der Start um 6:25 Uhr, sonntags um
13:40 Uhr und um 18:10 Uhr. Das Flugzeug landet montags bis freitags am SCN um 10:30 Uhr, um 17:40 Uhr und um 22:10 Uhr. Samstags ist die Ankunft um 10:30 Uhr,
sonntags um 17:40 Uhr und um 22:10 Uhr. Die Flugzeit SCNTXL beträgt eine Stunde und 30 Minuten.

 

Pressetext & Foto © Flug-Hafen-Saarland GmbH

Bildquelle:

  • csm_SCN_ErstflugDAT_klGruppenfoto_210120_425510f8ba: Flug-Hafen-Saarland GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Mit Absenden Ihres Kommentares zu diesem Beitrag stimmen Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen zu.