Die luxemburgische Staatsairline Luxair stellt nach 2 Jahren die Verbindung Saarbrücken-Berlin ein. Die Airline begründet die Entscheidung mit zu geringen Passagierzahlen. Im Jahr 2018 sind nur rund 79.000 Passagiere zwischen Saarbrücken und Berlin geflogen- der niedrigste Wert seit 10 Jahren. Im aktuellen Jahr waren es noch etwas weniger. 

Nach der Insolvenz von Air Berlin bekam überraschend Luxair den Zuschlag für die Strecke Saarbrücken-Berlin, obwohl diese ursprünglich kein Interesse hatten. Luxair erhielt Zuschüsse in Millionenhöhe für die Strecke. Air Berlin hatte zuvor mehr als 100.000 Passagiere jährlich. Im Zeitraum 2011-2014 knapp 200.000 Passagiere. 

Kunden kritisierten die außergewöhnlich hohen Flugpreise von Luxair. Zudem gab es häufiger Flugausfälle und Verspätungen. 

Dem Flughafen Saarbrücken ist es nach intensiven Verhandlungen gelungen einen neuen Partner für die Strecke Saarbrücken-Berlin zu gewinnen. Die dänische Fluggesellschaft DAT (Danish Air Transport) übernimmt zum 01. Januar 2020 übergangslos die Flüge von Luxair. 

 

One thought on “Bye Bye Luxair: Luxair stellt Saarbrücken-Berlin ein”

  1. Nur LG bashing, es gab in 2 Jahren vielleicht 2 Hände voll Annullierungen! Die Flüge waren auch pünktlich….AB war eine reine Katastrophe und wen ich die DAT Preise mir so anschaue, dann sind die nicht wirklich billiger als LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.